Harburg
Basketball

U19-Sharks müssen in die Play-downs gegen Eisbären

Hittfeld. Auf der Zielgeraden sind die U19-Sharks Hamburg noch aus den Play-off-Rängen der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) heraus gefallen. Bei der Berliner Spielgemeinschaft DBV/TuSLi kassierte das Nachwuchsteam von Trainer Simon Geschke eine doppelt schmerzhafte Niederlage. Das 62:82 war nicht nur eine klare Niederlage. Dazu zogen die Hamburger im Dreiervergleich mit den punktgleichen Teams von DBV/TuSLi und Blue Giants aus Neustadt den Kürzeren und fielen auf den fünften Tabellenplatz der Division Nordost zurück. Nun müssen sie in den Play-downs ihre Chance auf den Klassenerhalt wahren. Die Relegation beginnt in zwei Wochen, erster Gegner sind die Eisbären Bremerhaven. Die Sharks haben in der Serie von maximal drei Spielen zuerst Heimrecht.