Handball

TVF Fischbek bleibt Schlusslicht der Oberliga

Neugraben. Auch gegen den Mitabstiegskandidaten HSG Eider Harde hat es nicht zum zweiten Saisonsieg für die Oberliga-Handballer des TV Fischbek gereicht. Nach 6:10 zur Pause legten sich beide Teams in der zweiten Halbzeit mit 17 Treffern für die Heimmannschaft und sogar 18 für den TV Fischbek mächtig ins Zeug. Mit 24:27 stand am Ende aber die bereits 14. Saisonniederlage für den Oberliga-Aufsteiger aus Neugraben zu Buche. Nur sechs Treffer in einer Halbzeit sprechen eine deutliche Sprache. Die Abschlussschwäche war eine Ursache für die Fischbeker Niederlage. Nur zehn Gegentreffer bis zur Pause unterstreichen dagegen für eine starke Abwehrleistung. In Durchgang zwei klappte es dann mit dem Torewerfen viel besser, aber auch die Abwehr stand nun nicht mehr ganz so gut. Der TV Fischbek bleibt damit abgeschlagen Tabellenletzter der gemeinsamen Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein.

( (gb) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport