Harburg
Stade

Spielstarke Schachkids aus Stade überzeugen beim Springer-Pokal

Die erste Schachvertretung des Stader Gymnasiums Athenaeum hat den 25. Springer-Pokal in der Wichernschule in Hamburg gewonnen.

Stade. Dieser Erfolg war nur die Spitze der Erfolgsbilanz von sieben Stader Schülerteams, mit denen die Schachexperten Andreas Hauschild und Erich Scholvin angereist waren. „Unsere 28 Schülerinnen und Schüler mussten auf eine Doppelstunde Unterricht und die Zeugnisausgabe verzichten. Die ‚Giftblätter‘ gab es erst nach den Zeugnisferien“, sagte Erich Scholvin. Dafür haben die Athe-Schüler richtig abgeräumt.

Die spielstarke erste Mannschaft mit Jonas und Moritz Hammann, Max Fragel und Justus Bargsten erkämpfte sich den Siegerpokal und strich sogar 80 Euro Preisgeld ein. Im anschließenden Blitz-Show-Kampf gegen Großmeisterin Marta Michna gelang ein 2:2-Remis. Bemerkenswert ist auch Rang drei in der Wertungsklasse 4 (Jahrgang 2002 und jünger) mit Marvin Singh, Naim Wermes, Lukas Ristow und Dawid Bulla. Auch die vier Mädchen Janne Wagner, Bente Zöllner, Caja Bösch und Laura Karbe, die demnächst von der Grundschule zum Athenaeum wechseln, sorgten für Furore und holten den Pokal für das beste Mädchenteam.