Harburg
Harburg

Erstmals Cheerleading im Fußball

FC Musa 97 gründet als Pilotprojekt das Team Fairies und sucht Mitstreiter. Heute erstes Training

Harburg. Wer bei einem im Hamburger Fußball einmaligen Pilotprojekt von Anfang an dabei sein möchte, sollte sich am heutigen Montagabend nichts vornehmen. Von 17.30 bis 19.30 Uhr findet in der Schule Schwarzenbergstraße die erste Trainingseinheit der „Fairies“ statt. Dahinter verbirgt sich die neue Cheerleader-Truppe des FC Musa 97, der in der Kreisklasse 10 aktiv ist.

Kein anderer Verein im Hamburger Fußball-Verband (HFV) wird von eigenen Cheerleadern unterstützt. Ein Grund mehr für den Vereinsvorsitzenden Sami Musa, sich diesem ungewöhnlichen Projekt mit vollem Einsatz zu verschreiben. Faclich unterstützt wird der stets für Überraschungen gute Musa von dem Trainer-Ehepaar Yvonne und Dominic Löwer. Beide verfügen über mehrjährige Erfahrung im Cheerleading und konnten als Trainer und Aktive schon mehrere Titel als Landes- und Regionalmeister feiern.

Wer sich in der Mischung aus Akrobatik, Bodenturnen und Tanzen versuchen möchte, sollte mindestens 16 Jahre alt sein. Weitere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Erste Auftritte erfolgen erst dann, wenn die Grundlagen mit einer sicheren und sauberen Technik gelegt sind.