Harburg
Drennhausen

Kim Koitka neuer Trainer bei Eintracht Elbmarsch, Jörg Steffens in Hedendorf

Wenn die Fußballer von Eintracht Elbmarsch am Montag zu einem fünftägigen Trainingslager auf Mallorca aufbrechen, um sich im Kunstrasenstadion eines Viertligisten für den Abstiegskampf in der Landesliga zu stärken, tun sie dies in der Gewissheit, ihren Trainer für die neue Saison zu kennen.

Drennhausen. Der 35 Jahre alte Kim Koitka, bis zum Saisonende noch Trainer beim Hamburger Landesligisten SC Schwarzenbek, wird der neue starke Mann an der Linie. Mitbringen wird der B-Lizenzinhaber und Familienvater seinen langjährigen Weggefährten Jan Krey, auch 35, als Co-Trainer.

Koitka beerbt Sven Timmermann, der nach drei erfolgreichen Jahren im Sommer 2015 zum Hamburger Oberligisten Buxtehuder SV wechseln wird. Der neue Trainer wird unabhängig von der Spielklasse in der Elbmarsch loslegen. Zurückgreifen kann Koitka bis auf wenige Ausnahmen auf den gesamten derzeitigen Spielerkader, der ebenfalls für die Saison 2015/2016 zugesagt hat.

Auch die VSV Hedendorf/Neukloster, Tabellendritte der Bezirksliga vier, vermelden einen Trainerwechsel zur kommenden Saison. „Nach sechs guten gemeinsamen Jahren“, so Teammanager Calle Löhden, endet die Zusammenarbeit mit Björn Stobbe. Neuer Coach wird der 55 Jahre alte Jörg Steffens, der zuletzt große Erfolge mit dem Nachwuchs der JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen gefeiert hatte.