Harburg
Neugraben

VT Aurubis will in der Tabelle an den Roten Raben vorbeiziehen

Cheftrainer Dirk Sauermann hat nach seiner Erkrankung wieder das Training der Bundesliga-Volleyballfrauen des VT Aurubis übernommen und wird die Mannschaft im Heimspiel am Sonnabend, 18 Uhr, in der CU-Arena gegen die Roten Raben Vilsbiburg coachen.

Neugraben. Mit einem Sieg können die Aurubis-Frauen in der Tabelle an ihren Gästen aus Bayern vorbeiziehen.

Die Roten Raben haben zuletzt mit zwei Siegen in der Bundesliga reichlich Selbstvertrauen getankt. Auch ein internationaler Erfolg sorgt für Rückenwind bei Vilsbiburg. Eine Woche nach ihrem 3:1-Hinspielerfolg im Achtelfinale des europäischen Challenge-Cups in Bekescsabai gewann das Team von Trainer Jonas Kronseder auch das Rückspiel gegen den ungarischen Meister mit 3:0 und trifft im Viertelfinale im März auf den türkischen Club Bursa. In Vilsbiburg, so scheint es, ist der Knoten geplatzt. Vor fast 800 Zuschauern in eigener Halle mussten die Gastgeberinnen kurzfristig auf Nikol Sajdova verzichten. Die Mittelblockerin war im Training am Morgen umgeknickt, ob sie Sonnabend in Hamburg schon wieder spielen kann, ist derzeit ungewiss. Im dritten Satz machte Vilsbiburg im Europapokal mit Rebecka Lazic am Service 14 Punkte am Stück. Überragend war Lena Stigrot mit stolzen 20 Punkten, bemerkenswert die Blockbilanz von 10:3 für die Roten Raben. Für reichlich Spannung scheint am Sonnabend gesorgt.