Harburg
Tostedt

Tostedt lässt sich vom Zweiten den Schneid abkaufen

Zweitliga-Tischtennisfrauen gelingt die Wiedergutmachung mit 5:5 beim Tabellendritten

Tostedt. Die Tischtennis-Frauen des MTV Tostedt haben sich vom Tabellenzweiten der 2. Bundesliga, dem TTC Wendelstein, den Schneid abkaufen lassen und mit 3:6 verloren. Laura Matzke und Svenja Obst kassierten im ersten Doppel eine 1:3-Niederlage. Caroline Hajok und Maria Shiiba konnten mit ihrem 3:2-Erfolg ausgleichen. Danach wiederholte Matzke ihren Hinrundensieg gegen Ievgeniia Vasylieva, später setzte sich Anne Sewöster in ihrem Einzel gegen Jessica Weiker durch, doch die übrigen Partien gingen an die Gäste, die sich in der Sporthalle an der Poststraße insgesamt selbstbewusster und kämpferischer präsentierten.

Eine Art Wiedergutmachung war einen Tag später das 5:5-Unentschieden beim Tabellendritten TTK Anröchte. Nach fast vier Stunden Kampf teilte man schiedlich, friedlich die Punkte. Laura Matzke und Svenja Obst erwischten einen blendenden Tag und gewannen beide ihre beiden Einzel, dazu zusammen das Doppel. Damit waren die fünf Tostedter Punkte schon zusammen. Dass es nicht mehr wurde, lag am starken unteren Paarkreuz der Gastgeberinnen. Besonders eng zu ging es in den Spielen von Maria Shiiba, die zwei Mal knapp mit 2:3 verlor. Sie unterlag Yang Henrich nach eigenem Matchball mit 11:13 und gegen Wen Wen Li mit 9:11 im Entscheidungssatz.

Mit 10:10 Punkten geht es für den MTV Tostedt an diesem Wochenende zum Auswärts-Koppelspiel nach Offenburg und Neckarsulm, bevor am 31. Januar das nächste Heimspiel gegen den Tabellenführer und designierten Meister TTV Hövelhof ansteht.