Harburg
Tostedt

Mit Niederlage in die Halbzeitpause

Tischtennisfrauen des MTV Tostedt beenden Hinserie in der 2. Bundesliga mit 2:6 gegen Anröchte

Tostedt. Halbzeit in der Tischtennis-Bundesliga. Mit einer 2:6-Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten TTK Anröchte beendeten die Tischtennisfrauen des MTV Tostedt die Hinserie in der 2. Bundesliga mit einer Niederlage. An beiden Punktgewinnen beim letzten Auftritt in eigener Halle in diesem Jahr beteiligt war Laura Matzke. Sie gewann im Doppel mit Svenja Obst gegen Marta Golota und Yang Henrich mit 3:1 und setzte sich im Einzel mit 3:2 gegen Elena Timina durch. Als nur eines von zwei Teams haben die MTV-Frauen die Hinserie beendet und rangieren mit 9:7 Punkten auf Tabellenplatz drei, von dem sie aber noch verdrängt werden können.

Nach einem fulminanten Start in die Saison mit 9:1 Punkten hagelte es zuletzt drei Niederlagen, in denen allerdings jeweils mehr drin war, weshalb Tostedts Tischtennischef Michael Bannehr auch nicht ganz zufrieden ist. Ohne die Jüngste im Team, Caroline Hajok, die im letzten Moment auf den Zug zur Jugend-Weltmeisterschaft nach Shanghai aufgesprungen war, blieb das Spiel gegen Anröchte lange offen. Doch nach der Pause ging es schnell, auch wenn die MTV-Frauen in allen Sätzen knapp dran waren. Der Punktgewinn des Doppels Matzke/Obst konnte nicht überraschen, sie sind aktuell Vierte in der Rangliste der Liga. Ihre Gegnerinnen rangieren allerdings auch nur einen Platz dahinter.

Tischtennis-Abteilungsleiter Michael Bannehr zieht Zwischenbilanz: „Die Zweite Liga hat sich als das entpuppt, was wir erwartet hatten. Mit Ausnahme des TTV Hövelhof sind alle Mannschaften sportlich auf einer Höhe, weshalb knappe Resultate die Regel waren.“ Weiter geht es für Matzke, Obst, Hajok, Anne Sewöster und Maria Shiiba am 10. Januar 2015 in eigener Halle gegen den TTC Wendelstein.