Harburg
Fußball

Lüneburger SK kickt in Bergen für Kriegsflüchtlinge

Lüneburg. Auch nach dem Ende der Punktspielserie legen die Regionalliga-Fußballer des Lüneburger SK Hansa nicht die Beine hoch. Am Sonntag, 14. Dezember, treffen sie sich um 13 Uhr in Bergen im Landkreis Celle zu einem Benefizspiel gegen eine Auswahl mit Fußballern aller Vereine aus der Stadt Bergen. Für Rahmenprogramm ist bereits von 12 Uhr an gesorgt. Nutznießer des Benefizspiels mit attraktiver Tombola ist die Gemeinde der Eziden e.V. in Bergen, die dringend Geld für den Transport von Kleiderspenden für Flüchtlinge aus dem Shingalgebirge und im syrischen Kobane benötigt. Auch die Profis Deniz Naki (früher FC St. Pauli) und Erdal Akdari (früher Hannover 96) haben ihre sportliche Unterstützung für die Stadtauswahl zugesagt. Die Bürgermeister Rainer Prokop (Bergen) und Ulrich Mädge (Lüneburg) übernehmen die Schirmherrschaft für das Spiel. LSK-Vorstand Gerald Kayser: „Für uns war es keine Frage. Als wir die Anfrage aus Bergen erhalten haben, stand für uns sofort fest, dass wir hinfahren, um den Kriegsflüchtlingen zu helfen.“