Harburg
Sportkegeln

Topteams der Bundesliga sind zu Gast beim VfL Stade

Stade. Halstenbek als DM-Drittplatzierter und Rekordmeister Hannover kommen zum Showdown. Die Bundesliga-Kegler des VfL Stade wollen trotzdem 6:0 Punkte auf eigener Anlage im „alpa bowl“ an der Rudolf-Diesel-Straße holen. An diesem Sonnabend (13 Uhr) geht es zuerst gegen die KSK Rivalen Hannover. Der Rekordmeister peilt wie im Vorjahr den Zusatzpunkt an. Die Stader Gastgeber können in Bestbesetzung antreten. Am Sonntag (10 Uhr) geht es gegen den KSV Halstenbek. Die VfL-Aufstellung wird von den Leistungen des Vortages abhängen. Zudem hoffen die Stader Sportkegler auf große Zuschauerunterstützung, die lautstark das eine oder andere Holz mehr zum Fallen bringen sollen. Der Eintritt ist frei.