Harburg
Fredenbeck

SV Beckdorf ohne Völkers gegen Altenholz – Fredenbeck in Kiel

Die Drittliga-Handballer des SV Beckdorf müssen bis auf weiteres auf einen ihrer wichtigsten Spieler verzichten.

Beckdorf/Fredenbeck. Bei Rückraumspieler Stefan Völkers ist die Fußverletzung wieder aufgebrochen, die er sich in der Saisonvorbereitung zugezogen hatte. In diesem Jahr, so die Prognose, wird der so wichtige Rückraumrechte nicht mehr spielen können, fehlt der Mannschaft auch im Heimspiel am Sonnabend um 19.30 Uhr gegen den TSV Altenholz.

Es könnte ein richtungsweisendes Spiel werden gegen den punktgleichen Tabellennachbarn. Wie der SV Beckdorf bereits die gesamte Saison zeigte Altenholz zuletzt bei der 23:26-Niederlage gegen den Tabellenzweiten HF Springe zwei Gesichter. Eine Halbzeit lang klappte fast alles, dann so gut wie gar nichts. Die Beckdorfer haben zuletzt beim Remis gegen den Oranienburger HC in eigener Halle und der Niederlage bei der HSV Varel-Friesland zwei Mal enttäuscht. Bei einer weiteren Niederlage droht dem SV Beckdorf ein Abrutschen in die zweite Tabellenhälfte und damit der Abstiegskampf, zumal es danach nach Springe geht.

Nach ihrem ersten Heimsieg in dieser Saison wollen die Handballer vom VfL Fredenbeck auswärts nachlegen und bei der Bundesliga-Reserve des THW Kiel punkten. Der VfL Fredenbeck (Platz 10) und die Kieler (12) liegen nach Pluspunkten gleichauf, der THW II hat ein Spiel mehr verloren. Anwurf in der Helmut-Wriedt-Halle ist am Sonntag um 15.30 Uhr.