Harburg
Neugraben

FC Süderelbe kassiert mit 1:2 gegen Rugenbergen fünfte Niederlage in Folge

Eine erneute Heimniederlage mit 1:2 musste Fußball-Oberligist FC Süderelbe im Spiel gegen den SV Rugenbergen hinnehmen.

Neugraben. „Wir sind gut vorbereitet, wollen endlich wieder gewinnen“, hatte Süderelbes Torjäger Marcel Rodrigues vor Spielbeginn voller Tatendrang noch verkündet, die Tabellensituation war nach vier Niederlagen in Folge kritisch geworden.

Die Führung für die Gäste war verdient, ausgelöst durch einen schönen Pass in den Strafraum. Doch die Antwort ließ nur eine Minute auf sich warten: Ein toller Lauf von Samuel Louca, eiskalt vollstreckt zum Ausgleich. Nach 22 Minuten hieß es 1:1. Die vielleicht entscheidende Aktion aber folgte nach rund einer halben Stunde. Boris Shtarbev foulte innerhalb weniger Minuten zwei Mal in Folge und muss dafür mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Ein Unentschieden wäre unter diesen Umständen ein Erfolg gewesen. Doch dann fällt noch das 1:2. Ein kurioser Treffer. Torwart Dennis Lohmann rettet mit dem Fuß und schießt dem Angreifer von Rugenbergen den Ball ins Gesicht. Von dort prallt der Ball auf direktem Weg ins Tor.