Harburg
Buxtehude

Oberliga-Aufsteiger Buxtehuder SV schlägt sich in Curslack selbst

Oberliga-Aufsteiger Buxtehuder SV hat sich beim 1:3 (1:0) beim SV Curslack-Neuengamme selbst geschlagen.

Buxtehude. Zur Pause lagen die Buxtehuder durch einen Treffer von Alassane Sama nach gut einer halben Stunde noch mit 1:0 in Führung, kassierten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel den ersten Gegentreffer und eine Viertelstunde vor Schluss das 1:2 durch Jan Hendrik Landau.

Hatten die Buxtehuder bei den ersten beiden Gegentreffern schon kräftig mitgeholfen – Jeremy Faruke hätte beim Ausgleich den Schuss aufs Tor nicht verhindern können und Torwart Sebastian Menzel und Jean-Marc Tshidibu behinderten sich gegenseitig, setzte Tshidibu mit einem Eigentor zum 1:3 dem Ganzen die Krone auf. Trainer René Klawon: „Das Ergebnis geht zwar in Ordnung, aber die Niederlage war dennoch unnötig.“ Die Buxtehuder zahlen als Aufsteiger weiter Lehrgeld in der Oberliga. Die Mannschaft steckt weiter im Abstiegskampf.