Harburg
Stade

Bundesligakegler des VfL Stade gewinnen gegen deutschen Meister

Mit einem perfekten Wochenende haben die Bundesliga-Sportkegler des VfL Stade die Auswärtsniederlagen zum Saisonauftakt vergessen gemacht und ihr Punktekonto nach vier Spielen ausgeglichen.

Stade. Sogar der amtierende deutsche Meister 2014, das Team von SG ETV/Phönix Kiel, musste mit einer 0:3-Niederlage die Heimreise an die Förde antreten. Mühsamer gestaltete sich die zweite Partie gegen den schwachen Aufsteiger KSK Oldenburg. Dank der starken Stader Schlussachse mit Ralf Schmidt und Bernd Heidtmann gelang aber ein 3:0-Arbeitssieg.

In der bis zur letzten Kugel auf hohem Niveau geführten Auseinandersetzung mit Kiel stellte Dag Maibaum die Weichen auf Sieg. Er bezwang den deutschen Einzelmeister und Nationalspieler Kai Ludorf mit 889 zu 880 Holz. Anschließend machten Schmidt (892) und Heidtmann (881) auch den Gewinn des Zusatzpunktes perfekt.