Harburg
Buchholz

Bundesligateam mit 08-Turnern bleibt ungeschlagen

Selbst ein wenig überrascht von ihrem sehr guten Saisonstart scheinen die Gerätturner des Niedersächsischen Turn-Teams (NTT) zu sein.

Buchholz. Wenn sie an diesem Sonnabend in den dritten Wettkampftag der 3. Kunstturn-Bundesliga beim TSG Sulzbach starten, treten sie die Reise in den Taunus als verlustpunktfreier Tabellenführer an.

Trotz des klaren 76:2-Auftaktsieges in der heimischen Nordheidehalle wollte man nicht überschwänglich werden. Mit dem TV Hösbach war ein denkbar schwacher Gegner nach Buchholz gekommen. So maß man dem Auftaktsieg wenig Aussagekraft für die folgenden Begegnungen gegen die TSG Isselhorst-Leopoldshöhe, TSG Sulzbach, TZ Bochum-Witten, TG Saar und KTV Ruhr-West bei. Selbstbewusst und mit mannschaftlicher Geschlossenheit gelang dem Niedersächsischen Turn-Team aber auch beim TSG Isselhorst-Leopoldshöhe ein 36:27-Auswärtssieg. Dazu steuerten die zuverlässigen Turner des TSV Buchholz 08 – Mannschaftsführer Marcel Dunckel, Alexander Vogt, Reza Abbasian, David Lüddeke, Niklas Käppeler und Youngster Laurids Maas – wieder einen großen Abteil bei. Immerhin hatte Leopoldshöhe mit dem lettischen Nationalturner Sergejs Poznakovs einen Top-Ausländer verpflichtet und zum Auftakt ebenfalls gewonnen.

Der 23 Jahre alte Reza Abbasian erwies sich erneut als „Herr der Ringe“ und erzielte mit exzellenten 14,95 Punkten die absolute Tages- und Wettkampfhöchstnote an seinem Lieblingsgerät. In der Top-Scorer-Gesamtwertung belegt Abbasian den zweiten Platz hinter dem Georgier Shalva Dalakishvili vom TZ Bochum-Witten.