Harburg
Buchholz

Lisa Prior soll Julia Harms als Spielmacherin ersetzen

Steffen Birkner, der neue Handballtrainer der Zweitliga-Frauen der SGH BW Rosengarten-Buchholz, hat in der Saisonvorbereitung bewusst auf Kraft, Kondition und Ausdauer Wert gelegt.

Buchholz. „Die Spielerinnen müssen fit sein“, sagte er, „wir wollen damit auch einem Verletzungsrisiko vorbeugen, weil wir nur einen kleinen Kader haben.“ Ausgerechnet zum Saisonstart in der 2. Bundesliga beim TV Beyeröhde zieht sich Spielmacherin Julia Harms dennoch einen Kreuzbandriss zu. Sie ist am Mittwoch operiert worden, muss bis Montag in der Klinik bleiben und kann das erste Heimspiel nur vom Krankenbett aus verfolgen. Die SGH BW Rosengarten-Buchholz erwartet am Sonnabend die HSG Bensheim-Auerbach (19 Uhr, Nordheidehalle). Der Bundesliga-Absteiger ist mit einem 31:20-Erfolg gegen den HC Rödertal gestartet und hat die Tabellenführung übernommen. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Pia Hildebrand, Sanne Hoekstra und Anja Ernsberger, die schon das Trikot der Luchse getragen haben.

„Wir sind Außenseiter“, sagt Steffen Birkner, „wollen uns aber in eigener Halle so gut wie möglich präsentieren.“ Der Trainer appelliert an die Luchse-Fans. „Jetzt brauchen wir die Unterstützung mehr denn je“, sagt er. Die Besetzung der Spielmacherposition wird wohl Lisa Prior übernehmen. Sarah Lamp nach ihrer Schulterverletzung und Alina Schneider nach ihrem Bundeswehr-Seminar kehren ins Team zurück. „Wir sind natürlich auf der Suche nach einem adäquatem Ersatz", sagt Steffen Birkner.