Harburg
Harburg

Harburger TB unter Zugzwang

Landesliga-Aufsteiger will nach 0:6 in Bramfeld jetzt gegen Lohbrügge den Fehlstart vermeiden

Harburg. Nach dem bitteren 0:6 am vergangenen Wochenende beim Bramfelder SV geht es für die Landesliga-Fußballer des Harburger TB am heutigen Sonnabend um 14 Uhr im Heimspiel auf der Jahnhöhe gegen den VfL Lohbrügge im zweiten Ligaspiel darum, einen Fehlstart in die neue Fußballsaison zu vermeiden.

Gegen Lohbrügge heißt es für die Mannschaft von Trainer Nabil Toumi, die Gedanken an die Auftaktniederlage abzuschütteln, die Ärmel hochzukrempeln und wieder das andere Gesicht zu zeigen wie beim 3:0 im letzten Testspiel vor der Saison gegen den Oberliga-Aufsteiger Buxtehuder SV.

Auch der FC Türkiye kann mit seinem Ligaauftakt nicht zufrieden sein. Nach dem 0:0 in Barsbüttel heißt der nächste Gegner an der Landesgrenze ebenfalls am Sonnabend, allerdings erst um 15 Uhr, SC Schwarzenbek, der alles andere als ein Liga-Leichtgewicht ist.

Nachdem zum Saisonauftakt alle Südvereine auswärts antreten mussten, dürfen sie am zweiten Spieltag allesamt zu Hause spielen. Wie der Klub Kosova, der drei Punkte von Hamm United mit nach Hause brachte und an der Dratelnstraße am Sonntag um 15 Uhr Croatia empfängt. Der FTSV Altenwerder, der Croatia zuletzt mit 4:1 besiegte, ist Gastgeber für den ersten Spitzenreiter dieser Saison, den Bramfelder SV. Aufsteiger Dersimspor (zuletzt 3:1 in Lohbrügge) empfängt den Aufsteiger des Vorjahres, SV Altengamme. Auch diese Spiele am Sonntag, 15 Uhr.