Harburg
Dohren

Wild Farmers – mit zwei Niederlagen in die Play-downs

Mit zwei Niederlagen sind die Wild Farmers aus Dohren in die Play-downs der Baseball-Bundesliga gestartet.

Dohren. Das erste Spiel bei den Cologne Cardinals ging mit 5:10 deutlich verloren. Im zweiten Spiel dagegen konnten die Dohrener besser mithalten, mussten am Ende aber eine 5:6-Niederlage akzeptieren.

Die Wild Farmers, die Cologne Cardinals und die Dortmund Wanderers spielen die Plätze fünf bis sieben der 1. Bundesliga Nord in einer Doppelrunde mit je einem Doppelspieltag nach dem Modus „Jeder-gegen-Jeden“ aus. In Köln legten die stark ersatzgeschwächten Dohrener einen guten Start hin und konnten bereits im ersten Inning punkten. Garrett Rogers erzielte den ersten Run nach einem Triple von Jason Mahood. Nach 3:10 reichte es am Ende aber nur noch zur Ergebniskosmetik. Anders in Spiel zwei, in dem die Wild Farmers mit drei Runs im sechsten Abschnitt sogar mit 5:1 in Führung gehen konnten.

Um die Saison mit einer guten Platzierung abzuschließen, müssen am Sonnabend beim Doppelspieltag auf eigener Anlage von 13 Uhr an die Begegnungen gegen die Dortmund Wanderers gewonnen werden. Den Abstieg aus der 1. Bundesliga müssen die Wild Farmers allerdings nicht fürchten. „Es wird dieses Jahr keine Relegationsspiele geben“, ist sich Pressesprecherin Kirsten Dallmann sicher – und damit gibt es auch keinen Absteiger.