Harburg
Harburg

Tanja Hecht und Wiebke Baseda sind deutsche Vizemeisterinnen

Zwei Harburger Leichtathletinnen haben bei den deutschen Senioren-Mehrkampf-Meisterschaften in Bad Oeynhausen für neue Hamburger Rekorde gesorgt.

Harburg. Tanja Hecht (Seniorinnen W40) vom Harburger TB und Wiebke Baseda (W55) vom SV Grün-Weiss Harburg verbesserten die von ihnen selbst im Vorjahr aufgestellten Fünfkampf-Bestmarken. Noch schöner: Hecht und Baseda wurden jeweils Zweite und kehrten als deutsche Vizemeisterinnen nach Harburg zurück.

Obwohl angesichts kräftiger Windböen und Regenschauern keine optimale Bedingungen herrschten, trumpfte die 44-jährige Tanja Hecht in den Laufdisziplinen auf und freute sich besonders über den Weitsprung auf 4,81 Meter. Die 800 Meter gewann sie im strömenden Regen in starken 2:33,28 Minuten. Bei Wiebke Baseda, 56, flog die Kugel endlich wieder über die 10-Meter-Marke – exakt auf 10,51 m – und 4,28 Meter im Weitsprung bescherten ihr ebenfalls viele Punkte. Der von der Grün-Weiss-Seniorin favorisierte Siebenkampf wird bei deutschen Meisterschaften nicht angeboten. Dafür muss sich Baseda bis Ende August gedulden. Dann finden in Izmir in der Türkei die Senioren-Europameisterschaften statt.

Einen weiteren großen Erfolg feierte auch Bernd Dunker vom Post SV Buxtehude. Mit 2870 Punkten belegte er im Fünfkampf der Senioren M60 den fünften Platz unter 15 Startern. Die meisten Punkte sammelte er in den Wurfdisziplinen. Den Speer warf er auf 37,60 m, den Diskus auf 33,25 m. Eine Saisonbestleistung gelang Bernd Dunker auch mit 4,58 m im Weitsprung.