Harburg
Fußball

Güldenstern Stade scheitert erst im Finale an Hannover 96

Stade . Mit drei früheren Bundesligaprofis Frank Hartmann, Bastian Hellberg und Jörg Kretzschmar in ihren Reihen waren die Ü50-Fußballer von Hannover 96 einmal mehr eine Nummer zu groß für die Konkurrenz. So auch für die Altsenioren von TuS Güldenstern, die es bei der offiziellen Niedersachsenmeisterschaft in Broistedt mit 35 Mannschaften bis ins Endspiel gegen das Team aus der Landeshauptstadt schaffte, im Finale aber mit 0:3 unterlegen war. Ohne Niederlage mit drei Siegen und einem Unentschieden blieben die Ü50-Kicker von TuS Güldenstern in der Vorrunde, hatte dann im Viertel- und Halbfinale jeweils im Neunmeterschießen das Glück der Tüchtigen auf ihrer Seite. Die SG Holvede-Heidenau, Treubund Lüneburg und TuS Neetze schieden jeweils als Zweite ihrer Gruppen vorzeitig aus, als Gruppendritter musste die SG Harsefeld/Apensen vorzeitig die Segel streichen. Thomas Bartsch von TuS Güldenstern Stade wurde als bester Torhüter ausgezeichnet.