Harburg
Buchholz

Erstes Badminton-Länderspiel in der Nordheidehalle

Deutsches Nationalteam testet für WM. Ausrichter rechnet mit mehr als 1000 Fans

Buchholz. Ein volles Haus erwarten Organisator Heinz Bußmann und Blau-Weiss Buchholz heute beim Badminton-Länderspiel Deutschland gegen Belgien in der Nordheidehalle, die beim WM-Test der deutschen Nationalmannschaft für einen Tag zum Wallfahrtsort der Anhänger der Federballkünstler wird. Etwa 900 Karten sind bereits verkauft, an der Abendkasse sind aber noch genügend Tickets zu erhalten. Die Nordheidehalle fasst etwa 1100 Zuschauer.

Rechtzeitig zum WM-Vorbereitungsspiel gegen Belgien scheinen die deutschen Nationalspieler in guter Form zu sein. Linda Efler, 19 Jahre alte Debütantin vom TV Emsdetten, gewann gerade das vierte DBV-Ranglistenturnier im Damendoppel und holte bei den deutschen Meisterschaften in der Altersklasse U22 zwei Mal Bronze im Damendoppel und Mixed. Silber im Dameneinzel ging bei den internationalen niederländischen Meisterschaften an Fabienne Deprez, die in Buchholz ebenfalls im Einzel antreten soll.

Mark Lamsfuß, ebenfalls ein Debütant, holte bei den deutschen Meisterschaften U22 sowohl im Mixed als auch im Herrendoppel (zusammen mit Länderspielpartner Fabian Holzer) den nationalen Titel. Besonders gespannt dürfen die Badmintonfans auf den amtierenden deutschen Meister im Herreneinzel, Lukas Schmidt vom BC Bischmisheim, sein, der zuletzt die Goldmedaille bei den internationalen Meisterschaften von Croatien einstreichen konnte. Das belgische Nationalteam ist gespickt mit jungen Landesmeistern, maximal 24 Jahre alt.

Der erste Länderkampf einer Badminton-Nationalmannschaft in Buchholz beginnt in der Nordheidehalle heute Abend um 19 Uhr. Eintrittskarten zum Ausdrucken am eigenen PC sind über www.blau-weiss-buchholz.de oder www.aep-del.de oder www.nbv-online.de erhältlich.