Harburg
Buchholz

Trainer Ralf Böhme macht Schluss bei Rosengarten

Das Engagement vom Ralf Böhme als Handballtrainer der Zweitliga-Frauen der SGH Rosengarten-Buchholz bleibt ein kurzes Intermezzo.

Buchholz. Nach seinem Amtsantritt im Januar 2014 als Nachfolger von Patrice Giron wird der aus Halle an der Saale stammende frühere Bundesligaspieler (1. und 2. Liga), der unter anderen für den VfL Fredenbeck spielte, dort auch ebenso wie beim Buxtehuder SV und bei der HSG Bützfleth/Drochtersen als Trainer tätig war, nach Ende der Saison eine Festanstellung am Sportgymnasium Neubrandenburg antreten.

„Die damit verbundene berufliche Perspektive wollten wir ihm natürlich nicht verbauen“, sagte Rosengartens Managerin Ilona Heinzelmann. Gerade hatte der Verein den Vertrag mit Ralf Böhme um ein Jahr verlängert. Böhme wird am Sportgymnasium Neubrandenburg als hauptamtlicher Sportlehrer angestellt. Das Sportgymnasium Neubrandenburg, das als Eliteschule des Sports anerkannt ist, kooperiert mit dem SV Fortuna Neubrandenburg, bei dem Böhme in seiner wechselreichen Trainerkarriere auch schon die A- und B-Jugend trainierte.