Harburg
Harburg

Aufschlag mit Deutschland spielt Tennis

Aktionswochenende des DTB sorgt für gemeinsamen Beginn der Sommersaison

Harburg. „Deutschland spielt Tennis“ heißt die Aktion, mit dem der Deutsche Tennis-Bund (DTB), die Landesverbände und Tennisclubs in ganz Deutschland gemeinsam ein Zeichen für den weißen Sport setzen wollen. Seit der Premiere im Jahr 2007 haben jeweils bis zu 3000 Vereine an der deutschlandweiten Eröffnung der Sommersaison teilgenommen, mit kreativen Ideen und einem breit gefächerten Angebot rund 840.000 Besucher auf ihre Anlagen gelockt und mehr als 87.400 neue Mitglieder gewinnen können. Der gemeinsame Start hat sich längst etabliert, der DTB unterstützt die individuellen Projekte der Vereine und Clubs mit Rat und Tat und mit umfangreichem Werbematerial.

Die Tennisabteilung des Harburger SC feiert den Start in die Sommersaison mit einem großen Fest. Am Sonntag, 27. April, von 11 Uhr an haben alle Besucher der Anlage auf dem Rabenstein am Hölscherweg die Gelegenheit, die Attraktivität des Tennissports mit all seinen Facetten hautnah zu erleben und das vielseitige Angebot des HSC kennenzulernen. „Wir wollen Tennis allen Altersschichten näher bringen und neue Mitglieder gewinnen“, sagt Vorsitzender Karsten Weber, „dazu müssen wir auf die Menschen zugehen und sie begeistern.“ Die DTB Aktion „Deutschland spielt Tennis“ biete einen idealen Rahmen. „Tennis ist ein attraktiver Sport für Jung und Alt“, sagt Karsten Weber und präsentiert mit Roman Groteloh und Tommy Lierhaus zwei Spitzenspieler der deutschen Rangliste für ein Showmatch in Harburg. Neben dem hochklassigen Match werden ein kostenloses Probetraining beim neuen Cheftrainer Thorsten Kolbe (DTB Top 50) und diverse andere Aktivitäten angeboten. Der HSC bietet zudem Erwachsenen und Kindern im Sommer an, für 100 Euro auszuprobieren, ob ihnen Tennisspielen Spaß bringt. Neben einer Mitgliedschaft für das Jahr 2014 beinhaltet das Angebot zwölf Trainingsstunden beim Cheftrainer, Schläger werden gestellt. Training ist vom 29. April an dienstags und mittwochs um 18 Uhr auf dem Rabenstein.

Auch der Tennisclub Ramelsloh startet am Sonntag in die neue Saison. Mehr als 30 Vereinsmitglieder haben sich engagiert und die Anlage fit für den Sommer gemacht. „Das ist vielleicht die schönste Tennisanlage der ganzen Nordheide“, sagt Platzwart Wilfried Eggert, „diesen Ruf möchten wir uns gern erhalten.“ Der Saisonstart beginnt um 11 Uhr mit einem Tag der offenen Tür für alle Tennisinteressierten an der Horner Straße. Ein Getränk gibt es gratis, selbst gebackenen Kuchen sowieso oder gegen eine kleine Spende für die Jugendarbeit. „Schläger und Bälle sind vorhanden, nur Sportschuhe sind mitzubringen“, sagt Sportwart Jost Wandschneider.

Der Tennisclub im TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf feiert 40-jähriges Bestehen und will am Sonnabend, 26. April, um 10 Uhr die Saison eröffnen und die neu aufbereiteten Tennisplätze vorstellen. Der TuS Jahn will mit Mitgliedern, Freunden und Förderern feiern und mit einer Schauveranstaltung den neuartigen Bodenbelag vorstellen. Zwei Rolli-Tennisspieler treten zum Schaukampf an. Zudem gibt es schon Anmeldungen von Rollstuhlfahrern, die im Tenniscenter Hollenstedt an der Dierstorfer Straße trainieren wollen.

An der Aktion Deutschland spielt Tennis nehmen folgende Vereine teil: Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT), Harburger SC, SV Wilhelmsburg, TC Bendestorf, VfL Maschen, TC Ramelsloh, TC Nordheide, TV Garstedt, TSV Over/Bullenhausen, Hittfelder TC, TC Hagen, TC Drochtersen, TC Auetal-Ahlerstedt, TV Buxtehude-Altkloster, TC Wiepenkathen, TC Amelinghausen, TSV Gellersen, SV Ilmenau/Deutsch-Evern, MTV Treubund Lüneburg, TC Häcklingen, TC 76 Scharnebeck.

Informationen im Internet unter www.deutschlandspielttennis.de