Harburg
Stade

Bundesligakegler des VfL Stade schließen Saison auf Platz fünf ab

Ihre Hausaufgaben lösten sie bestens, die erhoffte Schützenhilfe blieb allerdings aus.

Stade. Die Sportkegler des VfL Stade haben die Bundesligasaison 2013/2014 auf dem guten fünften Tabellenplatz beendet – punktgleich mit dem deutschen Rekordmeister Rivalen Hannover, der nur aufgrund der besseren Einzelwertungspunkte Vierter wird.

In den letzten Heimspielen gegen die hoch eingeschätzten Teams von KC Einheit Schwerin und SVL Seedorf gaben sich die Stader Kegler keine Blöße, siegten jeweils sicher mit 3:0. Der im Idealfall noch mögliche dritte Tabellenplatz war schon nach dem ersten Sieg passé, weil Halstenbek einen knappen Auswärtssieg in Berlin feierte und sich damit den Bronzerang sicherte.

Der Heimerfolg gegen Schwerin stand praktisch nach der Startachse fest, als Ralf Boldt (879 Holz) und Ralf Schmidt (887) einen klaren Vorsprung erkegelten. Etwas spannender ging es tags darauf gegen Seedorf zu. Das 3:0 brachten diesmal die Schlusskegler Bernd Heidtmann (877) und Dag Maibaum (883) unter Dach und Fach. Die Tagesbestleistung von 901 Holz erzielte Nationalspieler Ralf Schmidt.