Harburg
Schneverdingen

Titelverteidiger Schneverdingen landet nur auf dem vierten Platz

Das hatten sich die Faustballfrauen des TV Jahn Schneverdingen anders vorgestellt.

Schneverdingen. Als Titelverteidiger und Hauptrundenerster der Nord-Gruppe waren sie zur Endrunde um die deutsche Hallenmeisterschaft nach Bad Staffelstein gereist. Am Ende musste sich das Team von Trainerin Christine Seitz mit dem vierten Platz begnügen.

Dabei lief zunächst alles nach Plan. Die schwere Vorrundengruppe mit dem Nord-Dritten Ahlhorner SV und dem Süd-Zweiten TSV Dennach dominierten die Heidschnucken. Beide Kontrahenten wurden mit 3:1-Sätzen bezwungen. Doch das war es mit der Jahn-Herrlichkeit. Am zweiten Turniertag ging erst das Halbfinale mit 1:3 gegen den TSV Calw verloren und dann verpasste Schneverdingen auch noch das Trostpflaster Bronzemedaille. Im kleinen Finale siegte der MTSV Selsingen mit 3:1 gegen Schneverdingen.