Harburg
Neugraben

Bundesligafrauen des VT Aurubis holen dritten Punkt in Münster

Eines kann man den Volleyballdamen des VT Aurubis nun wirklich nicht nachsagen.

Neugraben. Auch wenn der Abstieg aus der 1. Bundesliga sportlich besiegelt ist, präsentieren sich die Hamburger Bundesligafrauen weiter kampffreudig. Im Auswärtsspiel beim USC Münster lagen sie nach Sätzen bereits 2:0 (25:18, 25:15) in Führung und mussten am Ende dennoch eine 2:3-Niederlage einstecken.

„Nach der Pause von zehn Minuten konnten wir leider die Leistung aus den ersten beiden Sätzen nicht wieder abrufen“, sagte Pressesprecher Georg Bücking. Mit 20:25 und 16:25 gingen die Sätze drei und vier verloren. Im Tiebreak dagegen hielten die VT Aurubis-Damen bis zum Schluss mit. Bücking: „Wir hatten zwar keinen Satzball, aber wir hatten die Chance, zu gewinnen.“ Bis 13:14 waren die Aurubis-Damen dran am ersten Saisonsieg.

Nach dem 13:15 mussten sie sich mit dem dritten Punktgewinn in dieser Saison zufrieden geben. Trainer Helmut von Soosten gab den beiden Youngstern im Team, Moana Behrens und Nina Braack viele Spielanteile und probierte viele Varianten aus.