Harburg
Buchholz

Buchholz holt drei Punkte gegen Abstieg in Curslack

Miliam Buzhala trifft für die Oberliga-Fußballer mit einem Freistoß aus 30 Metern

Buchholz. Vor ihrem verspäteten Neustart nach der Winterpause beim SC Vier- und Marschlande mussten die Fußballer von Buchholz 08 erneut einen wichtigen Ausfall vermelden. Es war Trainer Thomas Titze, den es erwischt hat. Wenn der sich krank meldet, das weiß jeder in Buchholz, muss es ernst sein. Eine Lungenentzündung hat ihn wohl matt gesetzt. „Deshalb freuen wir uns alle besonders, dass wir ihm einen Sieg ans Krankenbett melden können“, fasste sein Vertreter Jan Voß die 90 Minuten zusammen. Buchholz 08 gewann mit 1:0.

Die Oberliga-Mannschaft war dabei mit mit einem Gewaltschuss in ihren Kampf gegen den Abstieg gestartet. Es war die 20. Minute, da legte sich Milaim Buzhala den Ball zum Freistoß zurecht. Die Entfernung zum Tor, betrug fast 30 Meter. Der Ball wurde von der Mauer abgefälscht, der Torwart erwischte ihn mit den Fingerspitzen, aber es waren der Schütze und seine Buchholzer Mitspieler, die jubelten. Auf dem kleinen Kunstrasenplatz waren sie mit 1:0 in Führung gegangen.

Gleich nach dem Anpfiff hatte Torwart Henrik Titze mit einer Fußabwehr den frühen Rückstand verhindert. Dann war es Niklas Jonas, der Buchholzer Neuzugang vom TSV Winsen, der mit einer ersten Chance mit einem Kopfball scheiterte. Auch Finn Reese, das neue Jungtalent, hatte in der ersten halbzeit die Möglichkeit gehabt, auf 2:0 zu erhöhen. Auch er scheiterte mit seinem Schuss.

Das Spiel wurde nach dem Wechsel immer hektischer und Buchholz geriet total in die Defensive. Nur noch zwei, drei Mal gelang in den letzten 45 Minuten ein Entlastungsangriff. „Wir haben hier glücklich gewonnen“, so noch einmal Jan Voß. „Wir haben uns zu sehr von dem Gegner beeinflussen lassen. Aber wir bringen drei Punkte mit nach Hause. Damit fällt uns erst einmal ein gewaltiger Brocken von der Glocke. Dieses Supertor von Milaim ist ein hoffnungsvoller Neustart.“