Harburg
Heimfeld

Ein neuer Spielort für die Hockey-Frauen der TG Heimfeld

Als Tabellendritte der Regionalliga Nord erwarten die Hockeydamen der TG Heimfeld am Sonnabend den THK Rissen an ungewohntem Ort.

Heimfeld. Gespielt wird um 16 Uhr in der Sporthalle des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Am Pavillon. Die fünftplatzierten Gäste gewannen zuletzt mit 5:3 gegen den Marienthaler THC. Damit bewahrten sie Heimfeld davor, einen Platz abzurutschen. Die Hockeyfrauen aus Heimfeld konnten beim Hamburger Polo-Club einen 0:3-Halbzeitrückstand nicht mehr in einen Punktgewinn umwandeln, waren am Ende mit 4:5 die unglücklichen Verlierer.

Ihr Auswärtsspiel am Sonnabend, 16 Uhr, beim Klipper THC Hamburg können die Zweitligaherren der TG Heimfeld entspannt angehen. Drei Spieltage vor Saisonende haben sie mit dem 11:4 (5:3) gegen DHC Hannover das Saisonziel Klassenerhalt schon erreicht. Trainer York Schumacher hat den Abstiegskampf für beendet erklärt und als neues Ziel ausgegeben, sich in der oberen Tabellenhälfte festsetzen zu wollen. Nach ausgeglichener erster Halbzeit, in der Heimfeld aus einem 0:1 ein 3:1 und aus einem 3:3 einen 5:3-Pausenvorsprung machte, zogen die Gastgeber in der zweiten Hälfte unaufhaltsam davon. Einen Tag später kassierte die TG Heimfeld nach 4:1-Führung ein 7:8 beim TTK Sachsenwald.