Harburg
Hittfeld

SG Jesteburg in der Halle wieder das Maß der Dinge

Fußball-Oberligafrauen gewinnen zum 18. Mal den Norbert-Bunge-Pokal

Hittfeld. Und immer wieder gewinnt die SG Jesteburg/Bendestorf den Norbert-Bunge-Pokal. In diesem Jahr holten sich die Oberliga-Fußballfrauen in den Sporthallen Peperdieksberg bereits zum 18. Mal den Titel als Harburger Hallenkreismeister. Das klassenhöchste Frauenteam aus dem Landkreis qualifizierte sich in der Vorrunde mit einer Bilanz von 18:1 Toren und 16 Punkten. Im Endspiel setzte sich das von Ina Heitmann trainierte Damenteam mit 2:0 gegen SG Salzhausen/Garlstorf durch.

Mit dem gleichen Ergebnis waren die Oberligafrauen schon im Gruppenspiel gegen den späteren Finalgegner erfolgreich gewesen. In der zweiten Gruppe lieferten sich die Landesligisten Buchholzer FC und TuS Fleestedt ein Kopf-an-Kopf-Rennen, mit dem besseren Ende für den Buchholzer FC, der im direkten Vergleich knapp mit 1:0 siegreich blieb. Als sich beide Mannschaften später im kleinen Finale, also dem Spiel um Platz drei, erneut gegenüberstanden, nahm der TuS Fleestedt mit einem 2:1 Revanche und holte sich am Ende Bronze. Gold- und Silbermedaillen waren der verdiente Lohn für die Finalteilnehmer.

Die neue Trophäe, ein Niedersachsenross, findet ihr erstes Zuhause bei der SG Jesteburg/Bendestorf. Trainerin Ina Heitmann: „Dieser Titel ist uns eine große Motivation für die Rückrunde in der Oberliga.“