Lüneburg

SV Eintracht bittet an drei Tagen zum Budenzauber in Oedeme

600 Euro haben die Oberliga-Fußballer des Lüneburger SK bereits in ihre Mannschaftskasse stecken können für den Sieg beim Sport As-Cup des SV Ilmenau.

Lüneburg. Jetzt sollen noch einmal 650 Euro dazu kommen. Soviel streicht der Sieger beim Budenzauber der SV Eintracht ein, der am heutigen Freitag, 17 Uhr, in der Sporthalle Oedeme in die 24. Auflage geht.

Im vergangenen Jahr musste sich der Lüneburger SK mit dem zweiten Platz und 350 Euro Preisgeld zufrieden geben, weil TuS Güldenstern Stade im Finale im Neunmeterschießen die besseren Schützen und die besseren Nerven hatte. Ihren Höhepunkt erreicht die Stimmung beim Budenzauber immer dann, wenn die Lüneburger Vereine aufeinander treffen. Wie im Vorjahr in der Endrunde, als es am dritten Turniertag gleich zur Begegnung LSK gegen Treubund kam (1:1) und später noch Treubund gegen Eintracht (4:2) und Eintracht gegen LSK (2:3) spielten.

Gastgeber Eintracht Lüneburg greift am Sonnabend, 16 Uhr, ins Geschehen ein, trifft in Gruppe vier unter anderen auf den Ligakonkurrenten SV Ahlerstedt/Ottendorf. Stärkster Konkurrent für Treubund dürfte am Freitag Eintracht Elbmarsch sein. Der Lüneburger SK hat in Gruppe eins am Freitag vermeintlich leichtes Spiel. Turnierbeginn am Sonnabend und Sonntag ist jeweils um 16 Uhr.