Eishockey

Harsefeld chancenlos beim Einstand von Jens Wolfram

Harsefeld. Der Tabellendritte der Eishockey-Regionalliga Nord war doch eine Nummer zu groß für die TuS Harsefeld Tigers. Der neue Trainer Jens Wolfram musste zu seinem Einstand eine 2:7-Niederlage (1:3, 1:3, 0:1) gegen den EHC Wolfsburg 1b einstecken. Die Gäste aus der Autostadt haben eine spielstarke Mannschaft und die meisten Tore in der Liga erzielt. Von Anfang an spielten sie schnelles und technisch gutes Eishockey. Schon nach neun Minuten hieß es 0:3. Erst danach kamen die Harsefeld Tigers besser ins Spiel, mussten die Überlegenheit der Wolfsburger aber anerkennen. René Reuter und Alexander Boswinkel brachten die Gastgeber im zweiten Drittel auf 2:3 heran, mehr gestattete der Gegner nicht. An diesem Sonnabend um 18 Uhr treten die Harsefelder auswärts beim Altonaer SV in Hamburg-Stellingen zum letzten Spiel des Jahres 2013 an.