Stade

VfL Stade zeigt Moral und bringt VfL Oldenburg II ins Wanken

Mit gehörigem Bammel waren die Handball-Frauen des VfL Stade zum ungeschlagenen Tabellenführer der 3. Liga Nord nach Oldenburg gefahren.

Stade. Trainer Sascha Rajkovic hatte von seinen Damen Charakter gefordert und den offenbarten die Stader Handballerinnen bei der Bundesligareserve des VfL Oldenburg. Mit 25:26 (14:16) verlor der Aufsteiger nur mit einem Tor beim hoch gehandelten Spitzenreiter. Der VfL Stade bewies Moral vor 150 Zuschauer in der Halle Wechloy, konnte hocherhobenen Hauptes wieder die Rückreise antreten. Auch wenn die siebte Niederlage in Folge zu Buche stand. Dreimal hatten die Gäste aus Stade die ständige Führung des VfL II egalisiert. Sascha Rajkovic sprach seiner jungen Mannschaft ein Lob aus, „Über die gesamten 60 Minuten hat die Mannschaft ihr Potenzial gezeigt“, sagte er, „wir hätten einen Punkt verdient gehabt.“ Der Trainer wäre gerne mit einer Überraschung an seinem Geburtstag zurückgefahren. Der VfL Stade kann jetzt Weihnachten feiern und sich auf die Rückrunde einstimmen.