Harsefeld

Trainerwechsel bei TuS Harsefeld Tigers

Axel Förster muss aus beruflichen Gründen kürzertreten und gibt das Eishockey-Coaching an seinen Assistenten Jens Wolfram ab

Harsefeld. Trainerwechsel bei den TuS Harsefeld Tigers. Spielertrainer Axel Förster gibt aus beruflichen Gründen sein Amt beim Eishockey-Regionalligisten an den bisherigen Co-Trainer Jens Wolfram ab. Die berufliche Belastung und der Wunsch, seiner Familie mehr Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen, sind die Hauptgründe. Axel Förster hat sich hohe Ansprüche gestellt, die er derzeit nicht erfüllen kann. Ein Mann für halbe Sachen ist er nicht. Deshalb hat er intensiv dabei geholfen, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Förster bleibt dem Team als Spieler erhalten. Den Verantwortlichen der Harsefeld Tigers war sehr schnell klar, dass die Übergabe der Trainerverantwortung an Jens Wolfram die beste Lösung für die Mannschaft und den Verein ist. Jens Wolfram ist von Saisonbeginn an Co-Trainer und musste schon regelmäßig den beruflich immer stärker beanspruchten Haupttrainer vertreten. Jens Wolfram, der im Vorjahr noch dem Puck in der ersten Mannschaft hinterherjagte, kennt die sportlichen und menschlichen Stärken und Schwächen der Spieler genau, hat klare sportdidaktische Vorstellungen und ist ehrgeizig. „Einen besseren Übergang hätten wir nicht finden können“, sagt Abteilungsleiter Peter Falten.

( (ka) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport