Winsen

Reizvolle Derbys in dreifacher Ausfertigung

Am letzten Spieltag vor der Winterpause dürfen die Fußballfans im Landkreis Harburg noch einmal den besonderen Reiz von Kreisderbys auf sich wirken lassen – und das in dreifacher Ausfertigung.

Winsen. Jeweils am Sonntag um 14 Uhr stehen sich in der Bezirksliga zwei Aufsteiger FC Rosengarten und der MTV Ashausen-Gehrden, TSV Auetal und MTV Borstel-Sangenstedt sowie TSV Winsen und TV Meckelfeld gegenüber. Mit dem Sechsten Winsen und dem Dritten Meckelfeld treffen auf dem Jahnplatz in Winsen die beiden bestplatzierten Kreisteams aufeinander. Aber nur die Gäste aus Seevetal dürfen sich noch vage Hoffnungen auf die Vizemeisterschaft machen, die am Saisonende zur Teilnahme an der Landesliga-Relegation berechtigt. Meisterschaft und Aufstieg scheinen angesichts von neun Punkten Vorsprung vorzeitig an den noch ungeschlagenen TV Jahn Schneverdingen vergeben.

Die Fußballer in der Hamburger Bezirksliga Süd sind ebenfalls noch nicht in der Weihnachtspause. Aufsteiger TSV Buchholz 08 II erwartet an diesem Sonnabend um 12.30 Uhr in der Otto-Koch-Kampfbahn Schlusslicht Inter Hamburg, das mit einer Bilanz von erst zwei Siegen, einem Unentschieden und sage und schreibe 13 Niederlagen wenig Angst und Schrecken auslöst. Der Harburger SC ist am heutigen Sonnabend um 14 Uhr am Rabenstein Gastgeber für die Panteras Negras aus Wilhelmsburg. Grün-Weiss Harburg trägt sein letztes Saisonspiel gegen den Nachbarverein TSV Neuland am Sonntag in der Scharfschen Schlucht zur besten Frühschoppenzeit um 11 Uhr aus.