Buchholz

SGH Rosengarten-Buchholz reist selbstbewusst zum SVG Celle

Das Doppelspielrecht scheint Sanne Hoekstra so richtig zu beflügeln.

Buchholz. Die kleine Handballerin aus den Niederlanden wirft nicht nur für den personal angeschlagenen Bundesligaclub Buxtehuder SV wichtige Tore, sie sorgte in der Vorwoche beim 33:32-Erfolg der SGH Rosengarten-Buchholz auswärts beim SV Allensbach mit ihrem elften Treffer für die Entscheidung.

Diese Leistung von seiner holländischen Allroundkraft erhofft sich Trainer Patrice Giron auch am Sonnabend, wenn er mit seinen Zweitliga-Damen zum Punktspiel beim SVG Celle antreten muss (19.30 Uhr, Hermann-Billund-Gymnasium). Gastgeber Celle ist seit zwei Monaten ungeschlagen und hat sich den dritten Platz in der 2. Handball-Bundesliga erkämpft. Beim 28:26-Erfolg in Halle bestätigte das Team von Trainer Christian Hungerecker seine Auswärtsstärke. Die Ausbeute aus bisher drei Heimspielen kann nicht daran anknüpfen. Im Pokal zu Saisonbeginn konnte die SGH Rosengarten-Buchholz den SVG Celle mit 26:23 besiegen und in die zweite Runde einziehen. Die Luchse reisen nach drei Siegen selbstbewusst nach Celle.