Buchholz

Thomas Titze hat ein Luxusproblem

Vor Heimspiel gegen Alstertal kann Oberligatrainer von Buchholz 08 aus dem Vollen schöpfen

Buchholz. Der Fußball-Oberligist TSV Buchholz 08 erwartet am Sonntag um 14 Uhr den Aufsteiger und Drittletzten der Tabelle, SC Alstertal/Langenhorn, in der Otto-Koch-Kampfbahn. Es ist das 17. und letzte Hinrundenspiel in Hamburgs höchster Amateurklasse. Bemerkenswert ist, dass seit Jahren nicht mehr eine komplette Halbsaison ohne eine größere Anzahl an Spielausfällen bis zum Jahresende durchgespielt werden konnte. Nachzuholen ist am 15. Dezember bisher nur die Partie VfL Pinneberg gegen Niendorfer TSV. Bis zur Winterpause steht für Buchholz 08 noch das Rückspiel am 1. Dezember im eigenen Stadion gegen Altona 93 und das Auswärtsspiel eine Woche später in Niendorf auf dem Plan.

An diesem Sonntag kann sich Trainer Thomas Titze den Luxus erlauben, bei der Aufstellung der Mannschaft aus dem kompletten Kader auszuwählen. Milaim Buzhala ist nach seiner Verletzung wieder voll im Training. Beim Abschlusstraining am Donnerstag fehlte dafür Sven Francke, der sich allmählich einen Stammplatz in der Abwehr erkämpft. Aber die ist noch immer nicht für eine Nullnummer gut. Zwar ließen die 08-Angreifer beim enttäuschenden 2:2 in Bramfeld zahlreiche Torchancen aus, ärgerlicher aber war, dass sich Buchholz zwei Gegentreffer einfing. „Ich habe in diesem Spiel nicht ein einziges Mal am Boden gelegen“, sagt Torwart Hendrik Titze. „Wir haben keinen Eckball zugelassen. Und doch reichten Bramfeld zwei Halbchancen, um zwei Tore zu machen.“ Vielleicht wird es ja besser, wenn der Trainer die Qual der Wahl bei der Aufstellung hat.

( (nos) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport