Judo

Milena Wulff wird erst im Finalkampf gestoppt

Drochtersen. Die langjährige Freundschaft zwischen den Judoka des TV Germania Drochtersen und von Octagon-Sport aus Bremen-Lilienthal musste jetzt für einige Stunden ruhen, als beide Vereine gegeneinander um die besten Platzierungen beim Octagon-Cup in Bremen kämpften. Die stärkste TVG-Leistung im Feld der insgesamt 220 Nachwuchskämpfer zeigte Milena Wulff in der Altersklasse U9. Auch dank ihres neu erlernten Wurfes, dem Tai O Toshi, zog sie ins Finale der Kategorie bis 35,8 Kilogramm ein und musste sich erst nach umstrittenem Kampfrichterentscheid mit der Silbermedaille zufrieden geben. Ebenfalls den zweiten Platz erreichte Stefanie Mahnweiler bei den U12-Mädchen.

( (msb) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Sport