Tostedt

Eine starke Yvonne Kaiser ist zu wenig für Tostedts Tischtennisfrauen

Yvonne Kaiser war aus Sicht des MTV Tostedt die herausragende Spielerin im Heimspiel der 2. Tischtennis-Bundesliga gegen den TTK Anröchte.

Tostedt. Trotz ihrer beiden Einzelsiege konnte die 22-Jährige die 2:6-Heimniederlage jedoch nicht verhindern. Die Teamkameradinnen konnten dem Vorbild ihrer Nummer eins nicht folgen, verloren beide Eingangsdoppel und vier weitere Einzelpartien. Am meisten am Erfolg schnupperte Maria Shiiba, die erst im Entscheidungssatz mit 9:11 gegen Sabina Mast verlor.

Auch Kaiser, die von der SG Marßel Bremen zurückgekehrt ist, setzte sich in fünf Sätzen gegen Marta Golota, Anröchtes Nummer zwei, durch. Die Spielerinnen machten es mächtig spannend. Yvonne Kaiser behielt die Nerven und gewann den finalen Durchgang mit 12:10. Nur unwesentlich weniger knapp ging es im Spitzeneinzel gegen Elena Timina zu. 12:10, 10:12, 11:3, 12:10 und damit 3:1 in den Sätzen lautete das Ergebnis für Kaiser, die für Svenja Obst an Position eins gerückt war. Am kommenden Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele in Bad Driburg und Großburgwedel auf dem Spielplan.