Lüneburg

SVG Lüneburg lässt bei 3:2-Erfolg in Giesen einen Punkt liegen

Wie es Trainer Michael Merten vorausgesagt hatte, war das erste Auswärtsspiel des Wochenendes für die Zweitliga-Volleyballer der SVG Lüneburg beim TSV Giesen/48 Hildesheim eine knappe Angelegenheit.

Lüneburg. Nach zwei Satzgewinnen der Lüneburger mit 25:20 und 25:21 bäumte sich der Gastgeber noch einmal auf und holte sich mit 25:23 und 25:22 die beiden folgenden Sätze zwar noch etwas knapper, aber entscheidend war nur der dritte Satz. Und der Tiebreak ging hart umkämpft nach sieben Matchbällen mit 23:21 an die SVG Lüneburg. Trainer Michael Merten: „Wir hatten uns drei Punkte erhofft, jetzt haben wir einen liegen gelassen.“