Buchholz

Buchholz kassiert in Meiendorf vierte Saisonniederlage

Oberliga-Fußballer unterliegen durch abgefälschten Freistoß und Treffer im Nachsetzen 1:3

Buchholz. Es läuft zur Zeit gar nicht erfreulich für die Oberliga-Fußballer vom TSV Buchholz 08. Ob nach dem 1:3 beim Meiendorfer SV und damit der vierten Saisonniederlage deshalb aber schon von einer Krise gesprochen werden kann, ist fraglich. Doch wenn schon, dann muss auch festgestellt werden, dass in dieser Saison von Beginn an der Wurm steckt. Trainer Thomas Titze hatte ja auch von Beginn an die Anhänger um Nachsicht und Geduld gebeten. Denn die Verletztenliste war schon in der Vorbereitungsphase lang und ist kaum kleiner geworden. Hinzu kommt, dass aus dem starken, eingespielten Kader, der schon seit Jugendzeiten zusammen spielt, immer mehr Spieler ausscheiden und durch junge Talente ersetzt werden müssen. So war auch in Meiendorf mit Luca Wiechers wieder ein neuer Spieler von Beginn an dabei. Der 18-Jährige kam vor der Saison vom JFV Ashausen/Scharmbeck-Pattensen und erhielt später große Anerkennung für seine Leistung.

Wo zur Zeit die größte Schwäche der Buchholzer liegt, verdeutlicht die Tabelle. Die Mannschaft hat in zehn Punktspielen erst elf Tore geschossen. In Meiendorf gerieten die Nordheider nach 20 Minuten in Rückstand. Als Bazier Sharifi aus fünf Metern schoss, erwischte Torwart Henrik Titze zwar noch den Ball, aber der landete trotzdem im Netz. Sechs Minuten später war es Torwart Titze selbst, der mit einem langen Ball die Vorlage für den Ausgleich gab. Milaim Buzhala erwischte die Vorlage und lupfte den Ball über den gegnerischen Schlussmann ein zum 1:1. Buzhala scheitere noch zweimal alleine vor Torwart Tobias Savke.

Ein abgefälschter Freistoß in der 53. Minute und 30 Minuten später ein Schuss im Nachsetzen besiegelte die Niederlage von Buchholz 08.