Beckdorf

Verein stemmt Eigenleistungen im Gegenwert von 50.000 Euro

Eine Mammutaufgabe haben die Sportler des SV Beckdorf ge-stemmt und Eigenleistungen im Gegenwert von 50.000 Euro bei der Sanierung ihrer Sporthalle Auf dem Delm erbracht.

Beckdorf. Sie haben den alten Holzboden herausgesägt und entsorgt, die Verkleidung der gegenüber der Tribüne gelegene Seitenwand abmontiert, die neuen Holzleisten mit Lasur versehen. Draußen waren sie sich für die Erdarbeiten beim Freilegen der Wand nicht zu schade und haben auch die Isolation (Anstrich mit Bitumen) selbst vorgenommen. Und letztlich haben sie auch die Vorarbeiten für die Verlegung der Drainage besorgt.

Den neuen Schwingboden indes hat eine auswärtige Firma eingebaut. Unterstützung fanden die zahlreichen aktiven und auch nicht mehr aktiven Sportler des SV Beckdorf bei ihren Einsätzen zudem durch ortsansässige Firmen. Viele Vereinsmitglieder sind selbst Handwerker. Für die übrigen Kosten der Sanierung in Höhe von rund 120.000 Euro – die genauen Zahlen liegen nach Aussage von Gemeindebürgermeister Siegfried Stresow noch nicht vor – tragen die Gemeinde mit 50.000 Euro und die Samtgemeinde Apensen mit 70.000 Euro. „Dass alle anpacken würden, hatte ich nicht anders erwartet“, sagte Stresow. Beckdorf ist schließlich ein Handballdorf und dafür überregional bekannt.