Garstedt

Kim Frömmel wird Zehnte der Tischtennis-Landesrangliste

Auf dem zehnten Platz landete beim Tischtennis-Landesranglistenturnier der Schülerinnen B – das sind die Jahrgänge 2001 und 2002 – in Hachmühlen im Landkreis Hameln-Pyrmont Kim Frömmel vom TSV Auetal.

Garstedt. Die Zwölfjährige hatte sich als einzige Nachwuchsspielerin des Tischtennis-Kreisverbandes Harburg-Land für das 16 Spielerinnen umfassende Teilnehmerfeld qualifiziert. Aus dem Landkreis Stade war Tina Eckhoff von der TTG Lühe am Start.

Beide Mädchen scheiterten knapp an der Qualifikation für die Endrunde der besten acht Spielerinnen, Kim Frömmel nach sieben Partien nur ganz knapp als Fünfte ihrer Gruppe. Am zweiten Wettkampftag setzte sich Frömmel mit 3:0 Sätzen gegen ihre Konkurrentin aus dem Alten Land durch. Eine Niederlage und zwei Siege später stand sie im sogenannten kleinen Finale um Platz neun Lena Markwirth vom Ausrichterverein TSV Hachmühlen gegenüber. Den ersten Satz konnte Kim Frömmel noch gewinnen, am Ende setzte sich jedoch die Lokalmatadorin mit 3:1 Sätzen durch, sodass der Wettbewerb für das Mädchen vom TSV Auetal mit Platz zehn zu Ende ging. Tina Eckhoff landete einen Rang dahinter auf dem elften Platz.

Ebenfalls Rang elf stand beim Landesranglistenturnier der Mädchen (Jahrgänge 1996 bis 1999) für Elisabeth Wolf vom Dahlenburger SK zu Buche.

An diesem Wochenende geht die Serie der Landesranglistenturniere weiter mit der Konkurrenz der Damen und Herren in Groß Lafferde bei Peine. Mit gleich vier Spielerinnen ist der MTV Tostedt dabei, für den Yvonne Kaiser, Anne Sewöster und Maria Shiiba aus der Zweitliga-Mannschaft sowie Madlin Heidelberg, die sich als Gewinnerin der Bezirksrangliste qualifiziert hat, antreten.