Buchholz

Buchholz 08 ist wieder in der Erfolgsspur

Oberliga-Fußballer aus der Nordheide haben das 0:5 gegen Curslack verdaut und gewinnen gegen die Vier- und Marschlande mit 2:0

Buchholz. Na, es geht doch. Mit dem 2:0-Erfolg über den SC Vier- und Marschlande feierten die Fußballer des TSV Buchholz 08 ihren zweiten Saisonsieg in der Oberliga Hamburg und ließen erst einmal die 0:5-Schmach der Vorwoche gegen den SV Curslack-Neuengamme vergessen.

Dabei war es auch diesmal wieder so: Die ständigen Veränderungen in der Mannschaft sind zurzeit das einzige Beständige bei Buchholz 08. Vor allem seine Abwehr, eigentlich das Fundament für die Erfolge in den vergangenen Jahren, musste Trainer Thomas Titze erneut umbauen. Diesmal fehlte wieder Alexander Gege, der in den Urlaub gefahren ist. Dafür lief Markus Niefer mit auf, und der 19-jährige Leif Wilke kämpfte wieder auf der linken Verteidiger-Position. Vor allem aber wurde Arne Gillich zurück beordert in das defensive Mittelfeld. Denn die fünf Tore in Curslack hatte die Mannschaft auch deshalb kassiert, weil die Akteure in der Viererkette in der Abwehr häufig von den Mittelfeldspielern im Stich gelassen wurde.

Mehr Stabilität also in der Defensive, dabei war der Gegner aus den Vier- und Marschlanden selbst auf Defensive eingestellt. Das Ergebnis nach 45 Minuten: Da war nur ein harter Schuss aus etwa 25 Metern von Buchholz Philip Mathies und die tolle Abwehr des Curslacker Torwarts.

Es war wieder Philip Mathies, der gleich nach dem Wiederanpfiff eine perfekte Flanke vor das gegnerische Tor schlug. André Müller sprang hoch und köpfte ein zum erlösenden 1:0. Der schnelle André Müller war es auch, der in der 59. Minute das zweite Tor einleitete. Er hatte sich bis an die Torlinie durchgespielt, passte zurück zu Dennis Auber, der trickste noch einen Gegner aus und traf links ins lange Eck. Das 2:0 war am Ende hoch verdient, denn die Gäste hatten keine wirklich klare Torchance. In der Otto-Koch-Kampfbahn durfte wieder gejubelt werden. Der TSV Buchholz 08 ist in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Nächster Gegner ist schon am kommenden Freitag auswärts Germania Schnelsen.