Buxtehude

BSV-Kickern reicht Unentschieden zum Einzug ins Finale

Wie so häufig in der vergangenen Saison, die für die Fußballer von TuS Güldenstern am Ende den Abstieg aus der Landesliga brachte, ging jetzt auch beim Stadtwerke-Cup des Buxtehuder SV für die Stader mit 2:3 gegen die VSV Hedendorf/Neukloster ein Spiel verloren, das schon gewonnen schien.

Buxtehude. Nach Treffern von Jannis Dede und Salim Aichaoui lag Güldenstern schon mit 2:0 in Führung, ehe Henric Lewin, Tobias Sattler und mit der letzten Aktion Neuzugang Marco Sandleben noch für die Hedendorfer trafen.

Im zweiten Spiel des zweiten Tages trennten sich der VfL Stade und der TSV Wiepenkathen 2:2 unentschieden. Boris Gröne und Daniel Johnke für den VfL Stade und Heinrich Gurski und Jannis Spreckels für Wiepenkathen waren die Torschützen.

Im ersten Spiel an diesem Freitag um 18.45 Uhr genügt dem Buxtehuder SV gegen VfL Stade ein Unentschieden für das Erreichen des Endspiels am Sonnabend. Der VfL Stade müsste dagegen gewinnen. Danach um 20.15 Uhr würde dem TSV Elstorf ebenfalls ein Remis gegen TuS Güldenstern für den Einzug ins Finale genügen.