Hittfeld

Mit ein wenig Spaß viel Gutes tun

Unterhaltsames Benefizspiel in Hittfeld erbringt mehr als 2000 Euro für die Kinderkrebshilfe

Hittfeld. Etwas mehr als 2000 Euro werden es wohl sein, die Torben Aschendorf in den nächsten Tagen der Kinderkrebshilfe Seevetal überreichen wird. Der Organisator des Benefizspiels zwischen einer Landkreis-Auswahl und einem Allstar-Team des TSV Hittfeld hatte auch die Idee gehabt, kurz vor Beginn der neuen Fußballsaison mit ein wenig Spaß viel Gutes zu tun.

Gut 300 Zuschauer wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und sahen auf der Hittfelder Alm ein 10:2 (4:0) der Jungspunde gegen die zumeist Altherrenkicker, die in den Hittfelder Farben antraten. Doch das Ergebnis war zweitrangig. Für die alten Weggefährten des TSV Hittfeld stand ohnehin das Wiedersehen mit alten Freunden im Vordergrund, ob sie nun extra aus Florida, USA, oder der Türkei angereist waren oder aktuell immer noch für ihren Verein aktiv sind.

Die Zuschauer feierten "Tore satt" und wenn die Altstars auch noch ihren unberechtigten Elfmeter, den sie auch noch wiederholen durften, verwandelt und aus ihren Möglichkeiten mehr gemacht hätten, wären es sogar noch ein paar Treffer mehr gewesen. Einschließlich Tombola und einer After-Show-Party kam mit gut 2000 Euro ein erheblicher Betrag für den guten Zweck zusammen. Trotz des ungewöhnlich klaren Ergebnisses gab es in Hittfeld an diesem Tag nur Gewinner.