Harburg

100 Tennissenioren schlagen bei HSC-Open auf

Traditionelles Seniorenturnier am Rabenstein im Harburger Stadtpark startet Sonnabend

Harburg. "Unser Ziel haben wir erreicht", sagt Karsten Weber, "wir wollten 80 Teilnehmer haben und tragen die 31. HSC-Open jetzt mit 100 Tennissenioren aus." Das Teilnehmerfeld ist stark, mit vielen Akteuren der deutschen Rangliste besetzt. Das größte Feld stellen die Herren 50 mit 15 Teilnehmern, nicht ganz so viele sind es in den übrigen Konkurrenzen. Die ersten Bälle dieses Traditionsturniers für Senioren werden am Sonnabend um 11.30 Uhr auf der Tennisanlage Rabenstein am Hölscherweg geschlagen. Gespielt werden Einzel- und Doppelkonkurrenzen der Altersklassen 40 bis 75, das Turnier dauert bis zum 5. Juli und wartet auch wieder mit gesellschaftlichen Höhepunkten auf.

Der neue Turnierorganisator und HSC-Abteilungsvorsitzende Karsten Weber ist erleichtert. "Wir haben doppelt so viele Teilnehmer wie im Vorjahr", sagt er. 2012 musste das hochrangige Tennisturnier wegen zu geringen Interesses abgesagt werden. Karsten Weber hat eine Reihe engagierter Mitstreiter um sich versammelt und will die HSC-Open wieder zu altem Ruhm verhelfen. Das Turnier des verstorbenen und unvergessenen Gründers Gerwin Meier hat fast drei Jahrzehnte einen klangvollen Namen in der deutschen Tennisszene gehabt und war auch mit seinem Rahmenprogramm beliebt in Harburg, zog nicht nur Sportler in den Stadtpark. Karsten Weber und seine sechs Mitstreiter Annegret Czernay-Linneweber, Dörthe Benecke, Lothar Tietz, Manfred Vehring, Manfred Günther und Rüdiger Articus wollen die HSC-Open wieder attraktiver gestalten. Der Anfang ist gemacht. Die Auslosung ist erfolgt, das Spiel kann beginnen. Am Sonntag ist um 14 Uhr Beginn, in der Woche wird jeweils um 17.30 Uhr aufgeschlagen. Erster gesellschaftlicher Höhepunkt ist das Haxenessen am Dienstag, 2. Juli. Das ebenfalls traditionelle Forellengrillen wird am Freitag, 5. Juli, stattfinden. Beginn ist jeweils um 19 Uhr.

Das Gros der Teilnehmer kommt aus der Region, bei den Herren 40 ist der frühere Tennisprofi Peter Ballauf vom Club an der Alster topgesetzt vor dem Harsefelder Nils Langner. Für RW Düsseldorf schlägt Christian Gisy auf. Das Feld der Herren 50 führen Thomas Kausche vom SC Victoria und Jan-Christian Engelke vom Club an der Alster an.