Harburg

Oberligist Buchholz 08 startet kalt in die Cupverteidigung

Fußballer aus der Nordheide haben vor ihrem ersten Auftritt beim Harburg-Pokal 2013 noch nicht einmal zusammen trainiert. Gegner am Kiesbarg ist die HNT

Harburg. Die volle Aufmerksamkeit dürfte den Fußballern im Hamburger Süden eine Woche lang sicher sein. Von diesem Sonnabend bis zum Sonntag, 7. Juli, kämpfen 32 Mannschaften vom Oberligisten bis zum Kreisklassenverein um den Harburg-Pokal 2013. Dass die Favoriten stolpern, macht immer wieder den Reiz dieses traditionellen Vorbereitungsturniers aus.

Gemeinsame Cupverteidiger sind Oberligist TSV Buchholz 08 und der SV Wilhelmsburg, deren Finale im vergangenen Jahr wegen Gewitters abgebrochen werden musste. Am Sonnabend werden sich die Oberliga-Fußballer von Buchholz 08 auf dem Sportplatz am Kiesbarg das erste Mal nach der Sommerpause sehen. Vor dem Spiel gegen die HNT hat die Mannschaft noch nicht einmal trainiert. Samuel Louca konnte überzeugt werden, in Buchholz zu bleiben. Nach der Ligasaison hatte der 18-Jährige noch in der Buchholzer A-Jugend ausgeholfen. Aus dem Junioren-Bundesliga-Team des FC St. Pauli kommt Leif Wilke (Bruder Philip ist zweiter Torwart) zu Buchholz 08 zurück. Aus der Landesliga A-Jugend de JFV Scharmbeck/Ashausen hat sich Luca-Sebastian Wiescher denBuchholzern angeschlossen. Als neuer Stürmer wird auch Hermann Mulweme von Güldenstern Stade gemeldet. Sven Franke vom Absteiger USC Paloma kommt für die Abwehr dazu. Der FC Süderelbe trifft auf seiner vereinseigenen Anlage auf den TVV Neu Wulmstorf.

Der zweite Pokalverteidiger, SV Wilhelmsburg, gehörte in der vergangenen Saison zu den großen Gewinnern, stieg als Zweiter der Bezirksliga Süd in die Landesliga auf. Die Wilhelmsburger bekommen es am Sonnabend, 16.30 Uhr, auf dem Sportplatz Am Turnweg mit Panteras Negras aus der Bezirksliga Süd zu tun. Nur ein Spiel von einer Stunde ist Trainer Peter Lascheit in der Anfangsphase der Vorbereitung auf die neue Saison aber zuwenig. Er bittet sein Team am Sonnabend bereits am Vormittag zur vierten Übungseinheit. Auch Mitaufsteiger Klub Kosova bestreitet die Hauptrunde um den Harburg-Pokal auf dem harten Untergrund Am Turnplatz, mit dem FC Türkiye tritt ein weiterer Favorit dort an.

Sportlicher Höhepunkt der Spiele auf der Jahnhöhe könnte die Begegnung zwischen Landesliga-Absteiger TuS Finkenwerder und Kreispokalsieger TuS Fleestedt um 15.15 Uhr werden. Derbycharakter verspricht die Begegnung Harburg Türksport gegen Harburger TB. Dort spielen weiter Eintracht Hittfeld gegen ESV Einigkeit und der VfL Jesteburg gegen Vereinigung Tunesien.

Als Favorit geht am Neuländer Elbdeich der Landesligist FTSV Altenwerder um 17.45 Uhr gegen den TSV Over-Bullenhausen an den Start. Dazu bekommen die Zuschauer ein weiteres Harburg-Derby zwischen Viktoria und dem Harburger SC und das Duell der Nachbarn zwischen dem TV Meckelfeld und der neu gegründeten FSV Harburg-Rönneburg zu sehen. Der VfL Maschen trifft auf den TSV Neuland.

Am Montag geht es im Harburg-Pokal weiter mit dem Achtelfinale. Auch diese Runde wird auf den vier Sportplätzen Jahnhöhe, Neuländer Elbdeich, Kiesbarg und Am Turnplatz in Wilhelmsburg ausgetragen. Bis zum Halbfinale beträgt die Spielzeit zwei mal 30 Minuten, das Endspiel geht über volle 90 Minuten.

Hauptrunde

Sonnabend, 29. Juni 2013

Jahnhöhe: 14 Uhr: Eintracht Hittfeld - ESV Einigkeit, 15.15 Uhr: TuS Finkenwerder - TuS Fleestedt, 16.30 Uhr: Harburg Türksport - Harburger TB, 17.45 Uhr: VfL Jesteburg - Vereinigung Tunesien

Neuländer Elbdeich: 14 Uhr: Viktoria Harburg - Harburger SC, 15.15 Uhr: TV Meckelfeld - FSV Harburg-Rönneburg, 16.30 Uhr: VfL Maschen - TSV Neuland, 17.45 Uhr: FTSV Altenwerder - TSV Over Bullenhausen

Kiesbarg: 14 Uhr: GW Harburg - FC Rosengarten, 15.15 Uhr: Dersimspor - FC Neuenfelde, 16.30 Uhr: TVV Neu Wulmstorf - FC Süderelbe, 17.45 Uhr: TSV Buchholz 08 - Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft

Am Turnplatz: 14 Uhr: Este 06/70 - Rot Weiss Wilhelmsburg, 15.15 Uhr: Moorburger TSV - Klub Kosova, 16.30 Uhr: Panteras Negras - SV Wilhelmsburg, 17.45 Uhr: FC Türkiye - Bostelbeker SV