Bliedersdorf

Die Freude am Laufen ist ungebrochen

Hobbysportler stellen sich bei Volksläufen in Hittfeld und Bliedersdorf der Herausforderung und stellen dabei ihre körperliche Fitness bis ins hohe Alter unter Beweis

Hittfeld/Bliedersdorf. Eine neue Rekordbeteiligung nach 2012 erreichte der 16. HIT-felder Volkslauf zwar nicht, doch Organisator Heiner Steeneck und seine vielen Helfer waren dennoch zufrieden. Bei strahlendem Sonnenschein passierten diesmal 370 lauffreudige Sportler von Jung bis Alt die Ziellinie. Gemeldet hatten mehr als 420. Damit wurde das Ergebnis aus dem Vorjahr nur knapp verfehlt.

Den anspruchsvollen Lauf durch den Sunder mit Start und Ziel am Peperdieksberg über 20,5 km gewannen bei den Frauen Manuela Sporleder vom TuS Germania Schnelsen und bei den Männern Klaus-Dieter Hamann vom TuS Fleestedt. Über 10,6 km waren Anneke Schuchardt aus Hamburg und Thies Jansen von der Airbus SG siegreich. Im Lauf über 4,5 km gab es einen Heimsieg von Katharina Weselmann aus der Triathlonabteilung des TSV Eintracht Hittfeld, bei den Männern siegte Philip Schloemp vom MTV Fliegenberg. Den Lauf über die 600 m lange Strecke für die jüngeren Kinder gewannen Paula Hettling vom TSV Winsen und Luis Albrecht vom TSV Eintracht Hittfeld. Über 1 km für Schülerinnen und Schüler waren Jolana Lohmann und Justus Behringer, beide vom VfL Jesteburg, erfolgreich.

Den Wanderpokal und die Prämie für die zahlenmäßig stärkste Voranmeldergruppe, gestiftet von der Sparkasse Harburg-Buxtehude als Hauptsponsor der Volkslaufserie im Landkreis Harburg um den "Sparkassen Heidjer-Cup", heimste wie schon so häufig das Gymnasium Meckelfeld mit insgesamt 67 Voranmeldungen ein.

Gelaufen wurde auch wieder in Bliedersdorf. Beim nun schon 34. Volkslauf im Auetal waren 165 Läuferinnen und Läufer in fast allen Altersklassen am Start. Schnellste Männer über 20,4 km waren Dennis Dodt (Team Herbalife) aus Stade, Carsten Kröger (Post SV Buxtehude) und Kim Holst (TuS Grünendeich-Steinkirchen), bei den Frauen siegte Regine Sass (TSV Wiepenkathen) vor Frauke Borgmann (TuS Grünendeich-Steinkirchen) und Marita Schröder (TSV Otterndorf). Die Gewinner über 10,4 km waren Philip Kretz (Stader SV) und Claudia Jordan (Post SV Buxtehude). Dritte bei den Frauen wurde Stefanie Brunkhorst aus Ahlerstedt. Aller Ehren wert waren auch wieder die Leistungen der älteren Herrschaften. Peter Jansen (TSV Osten), Jahrgang 1939, war ältester Teilnehmer über 20, 4 km. Über 10,4 km war Gerhard Müller aus Heeslingen, Jahrgang 1942, schneller als mancher seiner jüngeren Konkurrenten.

Mehr noch als bei den Großen stand bei den Kindern der Spaß im Vordergrund, die entweder über 3,1 km oder auf einem 1 km langen Schnupperstrecke in Form eines Rundkurses erste Langlauferfahrungen sammeln durften. Für sie gab es ebenso wie für die Kleinsten, die 400 m auf dem Sportplatz absolvieren durften, eine Medaille als Lohn für den gezeigten Einsatz.