Stove

Bundesligastars geben sich in Stove die Ehre

Vorbereitungsturnier mit vier Handball-Frauenteams aus der 1. und 2. Liga

Stove. In so geballter Form haben die Fans in der Region Frauen-Handball noch nicht erlebt. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude und die Wir-Leben-Apotheken präsentieren am Sonntag, 11. August, in Stove ein Vorbereitungsturnier mit den Frauen-Bundesligisten HC Leipzig, Buxtehuder SV, Frankfurter HC und den Zweitliga-Handballfrauen der SGH Rosengarten-Buchholz.

Damit gastieren in der Elbmarsch-Sporthalle in Stove der deutsche Vizemeister, der Drittplatzierte und der Siebte der abgelaufenen Bundesligasaison. Und wenn sich diese Teams zu einem Vorbereitungsturnier auf Top-Niveau treffen, darf die beste Mannschaft aus dem Landkreis Harburg natürlich nicht fehlen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld von den Zweitliga-Handballfrauen der SGH Rosengarten-Buchholz, die zuletzt mit Cara Hartstock eine Junioren-Nationalspielerin verpflichten konnten. Die 19 Jahre alte, 1,90 Meter große und zweimalige deutsche A-Jugend-Meisterin wechselt von der Drittligamannschaft des HC Leipzig in die Nordheide. Ihre Karriere startete sie beim NTSV Strand 08 und VfL Bad Schwartau in Schleswig-Holstein.

Maßgeblich unterstützt wird das aufgewertete Event, das sich in den vergangenen Jahren als Handball-Sparkassen-Cup der HSG Elbmarsch einen Namen gemacht hat, von der Sparkasse Harburg-Buxtehude und den Wir-Leben-Apotheken. Zuletzt hatte es stets ein Damenturnier mit Ober- und Landesligavereinen gegeben und als Höhepunkt am Abend dann ein Testspiel oder ein Miniturnier mit den Handball-Luchsen aus Rosengarten.

In diesem Jahr gestalten die vier Bundesligateams in einem nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragenen Turnier den gesamten Handballtag in Stove. Angedacht sind Partien über jeweils 2 x 20 Minuten, so dass den Fans voraussichtlich von 10.30 bis etwa 17.30 Uhr attraktiver Sport geboten wird.

Auch abseits des sportlichen Geschehens wird keine Langeweile aufkommen, sind doch beide Hauptsponsoren dafür bekannt, stets ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen.