Fußball

Versöhnliches Saisonende für Immenbeck und Ahlerstedt

Immenbeck/Ahlerstedt. Nur eine Halbzeit lang konnten sich die Regionalliga-Fußballfrauen des TSV Eintracht Immenbeck der Übermacht der Bundesliga-Reserve vom VfL Wolfsburg erwehren. Nach dem 0:0 zur Pause kassierte das Team von Trainerin Cornelia Hillenbrand gegen den Zweitliga-Aufsteiger noch sechs Gegentreffer. Doch das 0:6 konnte die positive Gesamtbilanz nicht mehr trüben. Als Vierter beendete Immenbeck die Saison genauso gut wie im Vorjahr. Zufrieden sind auch die Frauen der SV Ahlerstedt/Ottendorf mit dem 1:1 (0:0) gegen den Vizemeister TSV Havelse und Tabellenplatz acht. Das Tor erzielte Mirte Gutzeit zwei Minuten nach ihrer Einwechslung. Jennifer Meyer sah die rote Karte.